Inneres Sehen

Begegne dir in deinen Bildern

Hier begegnest du dir selbst nicht im gesprochenen Wort, sondern in inneren Bildern und Symbolen. Eine Meditation kann dich dazu in eine tiefe Entspannung einbetten und deine Gedanken und Emotionen begleiten, die kommen und gehen dürfen, ohne dass du ihnen Aufmerksamkeit schenkst. Schaue einfach deinen „inneren Film“ mit Wohlwollen an und begegne friedvoll deinem inneren Team. Von diesem Team gibt es meist einiges Spannende zu erfahren.

Didge-Dialog

Nimm dir ein wenig Zeit und suche dir ein Plätzchen, an dem du ungestört sein kannst. Spiele eine meditative Sequenz von ungefähr zwei Minuten. Das Gespielte selbst ist nicht so wichtig, vielmehr ist es die Art, in der du spielst. Achte daher darauf, in eine ruhige und gleichmäßige Atmung zu kommen.

Halte kurz inne.

Versuche es erneut, lass deine Sounds unaufgeregt dahingleiten. Wenn du nicht mehr darauf achten musst, was du spielst, ist dein Geist frei für deinen inneren Film. Untermale ihn mit deinem Spiel.